SPD-Ortsverein Eggenfelden

13.11.2017 in Verkehr

Einladung zur Dialogveranstaltung "Bahnschranken"

 

Eggenfelden. Der SPD Ortsverein Eggenfelden macht sich seit Jahren für mehr Sicherheit an den Bahnübergängen im Stadtgebiet stark. Gemeinsam mit MdB Florian Pronold steht man dazu bereits seit längerem in Kontakt mit der Südostbayernbahn (SOB) in Mühldorf. Nun heißt es von der SOB, dass der Baubeginn für eine Beschrankung des Übergangs Altenburg für 2018 vorgesehen ist.

Der örtlichen SPD liegen aber auch die weiteren Übergänge im Stadtgebiet am Herzen. Die SPD lädt daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, insbesondere aber alle betroffenen Anwohner an den Übergängen ein zu einer Dialogveranstaltung mit der Südostbayernbahn.

 

07.11.2017 in Ortsverein

Ein Leben für die Sozialdemokratie

 

Eggenfelden. Am vergangenen Sonntag lud der SPD Ortsverein Eggenfelden wieder zu seinem Mitgliederehrennachmittag in den Stadtsaal. Zu Gast war der neugewählte bayerische SPD-Generalsekretär Uli Grötsch, der sich der Parteibasis vor Ort vorstellte.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde der verstorbenen Mitglieder des SPD Ortsvereins gedacht. Ortsvorsitzender Benjamin Lettl würdigte dabei besonders die Verdienste des kürzlich verstorbenen Altbürgermeisters Karl Riedler. Um dem neuen Generalsekretär die lange SPD-Tradition in Eggenfelden aufzuzeigen, betonte Lettl: „Über Jahrzehnte haben Sozialdemokraten wie Hans Kreck und Charly Riedler die Stadt geprägt, das ist heute noch in vielen Bereichen zu spüren“.  Er erinnerte dabei besonders an den sozialen Wohnungsbau und die zahlreichen freiwilligen Einrichtungen der Stadt, die beide Bürgermeister besonders forcierten. Auch wenn heute manches davon dem Sparzwang zum Opfer gefallen sei, biete Eggenfelden immer noch viel Lebensqualität für Jung und Alt, so der Vorsitzende.

 

04.11.2017 in Bundespolitik

"Wir brauchen Leidenschaft"

 
Andrea Nahles, die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, sieht vor allem bei der Migration noch große Baustellen. Die SPD werde am kommenden Dienstag einen Entwurf für ein Einwanderungsgesetz vorlegen, kündigte sie im Interview mit der Heimatzeitung an.


Die SPD habe die Menschen emotional nicht erreicht, analysiert Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, die letzte Wahlschlappe. Erneuerung sei daher unumgänglich – als Mehrheitsreserve bereitzustehen, falls Jamaika noch scheitert, ist für ihre Partei keine Option.

(Interview mit der Passauer Neuen Presse, 04.11.2017)

 

16.10.2017 in Arbeitsgemeinschaften

AfA Niederbayern fordert weitreichende Kursänderungen

 
AfA Niederbayern Vorsitzender Harald Unfried

Plattling. Die herbe Wahlniederlage der Volksparteien stand im Mittelpunkt einer Tagung des niederbayerischen Vorstands der gewerkschaftsnahen SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, die am vergangenen Wochenende in Plattling stattfand. Unisono wurde das Wahlergebnis als eine Zäsur bewertet, die auch die Sozialdemokraten zu weitreichenden Veränderungen zwinge. Die SPD könne erst dann wieder wachsen, wenn sie die Hoffnungen der Menschen auf eine gerechte Gesellschaft aufgreife und glaubhaft und authentisch verkörpere. „Es reicht nicht aus, die eine oder andere Gerechtigkeitslücke zu schliessen, wie es der SPD etwa mit dem Mindestlohn ja durchaus gelungen ist“, meinte hierzu der Bezirksvorsitzende Harald Unfried aus Landshut.

 

25.09.2017 in Wahlen

Bundestagswahl 2017 - Ergebnisse in der Stadt Eggenfelden

 

Erststimmenergebnis Stadt Eggenfelden

Erststimmenergebnis Eggenfelden

 

17.09.2017 in Allgemein

Nachruf

 

 

13.09.2017 in Presse

Abschied von Charlie mit dem Helfer-Gen

 

Altbürgermeister Karl Riedler im Alter von 78 Jahren gestorben – Beerdigung am 23. September

Eggenfelden. Karl Riedler ist tot. Der frühere SPD-Bürgermeister ist am Montagnachmittag nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren gestorben.

Karl "Charlie" Riedler stand von 1990 bis 2002 an der Spitze der Stadt, dem Stadtrat gehörte er gar von 1966 bis 2017 an, dem Kreistag von 1972 bis 2017. Hier übte er in den Jahren 2008 bis 2014 auch das Amt eines Stellvertreters des Landrats aus.

Der Sozialdemokrat Karl Riedler hat für seine Verdienste eine ganze Reihe von Ehrungen erhalten: Der Ehrenring der Stadt Eggenfelden wurde ihm verliehen, die SPD überreichte ihm die Helmut-Rothemund-Medaille, eine der höchsten Auszeichnungen, die von der Bayern-SPD vergeben wird, Karl Riedler war Träger des Bundesverdienstkreuzes sowie der Medaillen in Bronze und Silber für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung.

 

13.09.2017 in Presse

Aufrechter Wegbegleiter

 

Reaktionen auf den Tod von Karl Riedler

Dass Karl Riedler schwer krank war, als er im März sein Kreistagsmandat niederlegte, habe man gewusst, "dennoch gab es natürlich zunächst noch Hoffnung, dass sich sein Gesundheitszustand wieder bessern würde. Sein Tod ist für den Landkreis, für den Kreistag, aber vor allem auch für mich persönlich eine sehr traurige Nachricht", mit diesen Worten drückt Landrat Michael Fahmüller seine Erschütterung über das Ableben des Eggenfeldener Altbürgermeisters aus. "Meine Gedanken sind jetzt bei seiner Frau, bei seinem Sohn und den Enkelkindern, ihnen möchte ich mein zutiefst empfundenes Beileid aussprechen."

 

30.08.2017 in Jugend

Lust auf Kegeln mit der SPD und dem SKC

 
Die Verantwortlichen des Feriensprogramms mit den glücklichen Gewinnern des Kegelturniers: v. l. SPD-Vorsitzender Benjamin Lettl, SKC-Schatzmeisterin Cilly Saydl und komm. SKC-Vorsitzende Renate Hebertinger (rechts).


Mittlerweile zum 9. Mal veranstalteten der Sportkegelclub (SKC) Eggenfelden und der SPD- Ortsverein Eggenfelden im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Eggenfelden ein Kegelturnier für Kinder.

 

17.08.2017 in Wirtschaft

Vertikutieren im Gotischen Kasten

 
Kurvte mit einem virtuellen Vertikutierer durch das historische Gemäuer: Bau-Staatssektretär Florian Pronold (Mitte), unter den strengen Augen von (von links) 3. Bürgermeisterin Johanna Leipold, den SPD-Vorstandsmitgliedern Cilly Saydl und Thomas Asböck, Ortsvorsitzendem und Stadtrat Benjamin Lettl, Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler, Fraktionssprecherin Renate Hebertinger und Stadtrat Martin Roiner. − Foto: hl


Staatssekretär Florian Pronold informiert sich über RegioLab – Förderungen werden nicht angerechnet

Eggenfelden. "Das ist heute nicht nur im Kalender ein Feiertag", schmunzelte Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler, als er am Dienstag Bau-Staatssekretär Florian Pronold auf dem Gelände der Schlossökonomie in Gern begrüßte und verriet auch gleich den Grund seiner Freude: "Heute habe ich auf meinem Schreibtisch den Brief gefunden, in dem mir von Ihnen bestätigt wurde, dass weitere Förderungen für Sanierung und Umgestaltung der alten Brauerei und Mälzerei nicht auf die 2,5 Millionen angerechnet werden, die wir aus Ihrem Haus bereits erhalten haben", erklärte Grubwinkler. Dies sei eine gute und sichere Perspektive für die geplanten Maßnahmen.

 

100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Die SPD Eggenfelden auf Facebook

 

Termine

Alle Termine öffnen.

08.04.2018, 14:00 Uhr
Kommunal- und landespolitischer Jahresempfang
Es spricht: Marietta Eder, stellv. Landesvorsitzende der BayernSPD.

14.10.2018, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
LANDTAGS- UND BEZIRKSWAHL 2018

Alle Termine

 

Wahlrecht.de

 

Abgeordnete



 

Links zur SPD




 

Besucherzähler

Besucher:393648
Heute:51
Online:1