Feierlicher Jahresabschluss der SPD Eggenfelden

Veröffentlicht am 18.12.2010 in Veranstaltungen

Helga Schaffer freut sich über ihr Buchpräsent, das ihr von der SPD Eggenfelden überreicht wurde.

Der SPD Ortsverein Eggenfelden feierte mit fast 60 Mitgliedern seinen feierlichen Jahresabschluss im Restaurant Lettl. Neben einem politischen Jahresrückblick durch den Ortsvorsitzenden Lars Knebler wurden auch weihnachtliche Geschichten vom stellv. Juso-Landesvorsitzenden Thomas Asböck zum Besten gegeben. 3. Bürgermeisterin verloste zusammen mit dem stellv. Ortsvorsitzenden drei Buchpräsente.

Benjamin Lettl bedankte sich sehr herzlich bei allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass die SPD in diesem Jahr so erfolgreich sein konnte. Die Zusammenarbeit mit der Fraktion funktionierte reibungslos und die Vorstandschaft habe ebenfalls auf Hochtouren gearbeitet. Zudem dankte Lettl den Parteimitgliedern und den Arbeitsgemeinschaften AfB-Niederbayern und den Jusos, sowie 60plus für die gemeinsamen Projekte und das erfolgreiche Jahr 2010.

Lars Knebler ließ das Jahr nochmals Revue passieren und stellte fest, dass die SPD neben der sinnvollen Nutzung von Abwasser auch für die Jugend in Eggenfelden durch die Einführung eines Jugendparlaments und der Forderung nach einem Streetworker ein verlässlicher Partner sein konnte. Die SPD war laut Knebler die treibende politische Kraft in Eggenfelden und sie wolle es auch im nächsten Jahr bleiben.

Die vorweihnachtliche Feierlichkeit wurde umrahmt von lustigen Geschichten des stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden Thomas Asböck. In Anspielung auf den Genossen Bernhard Hebertinger trug er die Geschichte vom Dienstweihnachtsbaum vor und näherte sich in einer weiteren Darbietung, ob es aus wissenschaftlicher Sicht einen Weihnachtsmann geben könne. Durch seine gewohnt lockere und witzige Art sorgte Asböck zu einer fröhlichen Atmosphäre bei.

Das Team des Restaurant Lettl versorgte die Genossen mit einem zauberhaften Schlemmermenü und präsentierte eingangs einen einladenden Sektempfang. Damit die Mitglieder auch in der stillen Zeit etwas zum Entspannen finden, wurden durch den stellvertretenden Ortsvorsitzenden Benjamin Lettl drei Bücher verlost. Die dritte Bürgermeisterin Johanna Leipold konnte drei glückliche Gewinner ermitteln. Tatjana Hertel durfte sich über das neuste Buch der kürzlich verstorbenen Loki Schmidt freuen und Alfons Aigner wird sich in den kommenden Tagen dem Interview von Altkanzler Helmut Schmidt widmen und Helga Schaffer wird sich bei „Macht und Missbrauch“ von Wilhelm Schlöterer mit spannenden Seilschaften der CSU-Amigos vertraut machen.

 
 

SPD @ Facebook

Spenden

Besucherzähler

Besucher:393652
Heute:6
Online:1