21.03.2023 in Steuern & Finanzen

SPD Ortsverein Eggenfelden äußert sich zu den städtischen Finanzen

 
von li. nach re.: OV-Vorsitzender Benjamin Lettl, Kreisvorsitzender Severin Eder, Landtagskandidat Fabian Gruber

P R E S S E M I T T E I L U N G

Der Finanzplan der Stadt Eggenfelden konnte einstimmig beschlossen werden. Hierfür dankte Stadtrat und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Benjamin Lettl den Mitgliedern des Stadtrates, der Stadtverwaltung und 1. Bürgermeister Martin Biber. „Bereits im November 2022 wurden verlässliche Eckdaten des Bundesgesetztes zur Entlastung der Kommunen im Bereich der Energieversorgung beschlossen“ erklärt Benjamin Lettl.

03.12.2016 in Steuern & Finanzen

SPD informiert über private Vorsorge und berichtet aus dem Stadtrat

 

Eggenfelden. Der SPD Ortsverein Eggenfelden lädt alle Mitglieder und interessierte Bürger sehr herzlich ein zu seinem nächsten politischen Diskussionsabend. Dieser findet statt am Mittwoch, 07.12.2016 um 19:00 Uhr in der Sportgaststätte in Eggenfelden (Empore).

Aktuelle Informationen aus dem Stadtrat gibt es vom stellv. Vorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion, Martin Roiner. Daneben ist Versicherungskaufmann Stefan Hild zu Gast. Er referiert unter dem Motto „Private Vorsorge – Fluch oder Segen“ darüber, in welchen Bereichen private Vorsorge sinnvoll sein kann und wo der Trend zu immer mehr privaten Versicherungsverträgen kritisch zu betrachten ist.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Eggenfelden, 03.12.2016

Thomas Asböck,
stellv. Ortsvorsitzender / Öffentlichkeitsarbeit

30.07.2010 in Steuern & Finanzen

Eigentum verpflichtet!

 

SPD- Diskussionsforum „Bürgertreff“ spricht sich für eine Einführung der „Reichensteuer“ aus

Beim monatlichen Treffen von SPD-Mitgliedern und politikinteressierten Bürgerinnen und Bürgern ist in der Debatte zum Thema „Was kann man gegen die immer auseinander gehende Schere zwischen Arm und Reich tun?“ sehr lebhaft diskutiert worden. Das einstimmige Ergebnis des Bürgerforums ist es, sich für die Einführung der Reichensteuer einzusetzen. Die Anwesenden sprachen sich dafür aus, Artikel 14 Absatz 2 des Grundgesetzes für das Wohle der Allgemeinheit zu verwenden, da Eigentum verpflichte. Eine praktikable Lösung zur Einhaltung dieses Grundrechtes sei es daher, besonders wohlhabende Bürger, zur Finanzierung des Sozialstaates, sozial gerechter zur Steuerabgabe zu verpflichten.

08.04.2010 in Steuern & Finanzen

SPD: Gewerbesteuererhöhung ist notwendig

 

Aussage der CSU ist weder christlich noch sozial und geht in Richtung Klientelpolitik

Die SPD Eggenfelden spricht sich für eine moderate Erhöhung der Gewerbesteuer aus. Dies sei ein notwendiger Schritt, um nicht nur die einfachen Bürger durch Gebührenerhöhungen zur Kasse zu bitten. Aus der Sicht der Sozialdemokraten sind die Unternehmer jetzt gefordert in ihren Wirtschaftsstandort zu investieren. Der SPD-Ortsverein teilt nicht die Meinung der Orts CSU.

SPD @ Facebook

Spenden

Besucherzähler

Besucher:393661
Heute:554
Online:1